Sicherheit

310a

Kompaktlehrgang Vorbereitung zur Sachkundeprüfung § 34a GewO

BAW GmbH

Nach § 34a GewO ist die Unterrichtung oder die Sachkundeprüfung nach § 34a GewO als Einstiegsqualifikation für das Bewachungsgewerbe erforderlich.

nächster Termin:

04.04.2022
Termine:
28.02.2022 - 04.03.2022
11.03.2022


Uhrzeit: 08:30 Uhr - 17:00 Uhr Preis: 380,00 € (Umsatzsteuerbefreit gem. §4 Nr. 21 a) bb) UstG) Dieser Kurs ist bereits beendet

Beschreibung:

Nach § 34a GewO ist die Unterrichtung oder die Sachkundeprüfung nach § 34a GewO als Einstiegsqualifikation für das Bewachungsgewerbe erforderlich. Bei besonderen Tätigkeitsfeldern wie dem Einsatz im öffentlichen Raum als Citystreife, der Übernahme von Führungsfunktionen in Asylbewerberunterkünften oder bei Großveranstaltungen, der Arbeit als Türsteher im Eingangsbereich von Diskotheken oder als Ladendetektiv aber auch zur Gründung eines Bewachungsgewerbes, ist die Sachkundeprüfung sogar zwingend vorgeschrieben. Der Kompaktlehrgang zur Vorbereitung zur Sachkundevorbereitung nach § 34a GewO führt die Teilnehmer in 48 Unterrichtseinheiten in die neun Sachgebiete der Sachkundeprüfung nach §34a GewO ein und bereitet zusätzlich auf die schriftliche und mündliche IHK Prüfung vor.

Der Lehrgang ist für berufserfahrene Teilnehmerinnen und Teilnehmer konzipiert und beinhaltet den Lehrinhalt und die Prüfungsvorbereitung in folgenden Sachgebieten:

  • Recht der öffentlichen Sicherheit und Ordnung
  • Gewerberecht
  • Datenschutzrecht
  • Bürgerliches Gesetzbuch
  • Straf- und Verfahrensrecht
  • Jedermannsrechte
  • Umgang mit Verteidigungswaffen
  • Unfallverhütungsvorschriften des Bewachungsgewerbes
  • Grundzüge der Sicherheitstechnik
  • Brandschutz

 

Dauer:                  40 UE Lehrgang und 8 UE Prüfungsvorbereitung (48 UE Gesamtdauer)

Abschluss:          Zertifikat Werkschutzlehrgang I

Prüfung:              Die Sachkundeprüfung nach §34a GewO muss an der IHK in einem schriftlichen und

mündlichen Teil abgelegt werden. Wir unterstützen Sie gerne bei der Anmeldung.

Ort:

BAW, Kurgartenstraße 37, 90762 Fürth

Details anzeigen

310a

Kompaktlehrgang Vorbereitung zur Sachkundeprüfung § 34a GewO

BAW GmbH

Nach § 34a GewO ist die Unterrichtung oder die Sachkundeprüfung nach § 34a GewO als Einstiegsqualifikation für das Bewachungsgewerbe erforderlich.

nächster Termin:

02.05.2022
Termine:
04.04.2022 - 08.04.2022
14.04.2022


Uhrzeit: 08:30 Uhr - 16:30 Uhr Preis: 380,00 € (Umsatzsteuerbefreit gem. §4 Nr. 21 a) bb) UstG) Dieser Kurs ist bereits beendet

Beschreibung:

Nach § 34a GewO ist die Unterrichtung oder die Sachkundeprüfung nach § 34a GewO als Einstiegsqualifikation für das Bewachungsgewerbe erforderlich. Bei besonderen Tätigkeitsfeldern wie dem Einsatz im öffentlichen Raum als Citystreife, der Übernahme von Führungsfunktionen in Asylbewerberunterkünften oder bei Großveranstaltungen, der Arbeit als Türsteher im Eingangsbereich von Diskotheken oder als Ladendetektiv aber auch zur Gründung eines Bewachungsgewerbes, ist die Sachkundeprüfung sogar zwingend vorgeschrieben. Der Kompaktlehrgang zur Vorbereitung zur Sachkundevorbereitung nach § 34a GewO führt die Teilnehmer in 48 Unterrichtseinheiten in die neun Sachgebiete der Sachkundeprüfung nach §34a GewO ein und bereitet zusätzlich auf die schriftliche und mündliche IHK Prüfung vor.

Der Lehrgang ist für berufserfahrene Teilnehmerinnen und Teilnehmer konzipiert und beinhaltet den Lehrinhalt und die Prüfungsvorbereitung in folgenden Sachgebieten:

  • Recht der öffentlichen Sicherheit und Ordnung
  • Gewerberecht
  • Datenschutzrecht
  • Bürgerliches Gesetzbuch
  • Straf- und Verfahrensrecht
  • Jedermannsrechte
  • Umgang mit Verteidigungswaffen
  • Unfallverhütungsvorschriften des Bewachungsgewerbes
  • Grundzüge der Sicherheitstechnik
  • Brandschutz

 

Dauer:                  40 UE Lehrgang und 8 UE Prüfungsvorbereitung (48 UE Gesamtdauer)

Abschluss:          Zertifikat Werkschutzlehrgang I

Prüfung:              Die Sachkundeprüfung nach §34a GewO muss an der IHK in einem schriftlichen und

mündlichen Teil abgelegt werden. Wir unterstützen Sie gerne bei der Anmeldung.

Ort:

BAW, Kurgartenstraße 37, 90762 Fürth

Details anzeigen
Kurs in neuem Fenster öffnen dieser Kurs ist ausgebucht

310a

Kompaktlehrgang Vorbereitung zur Sachkundeprüfung § 34a GewO

BAW GmbH

Nach § 34a GewO ist die Unterrichtung oder die Sachkundeprüfung nach § 34a GewO als Einstiegsqualifikation für das Bewachungsgewerbe erforderlich.

nächster Termin:

06.06.2022
Termine:
02.05.2022 - 06.05.2022
13.05.2022


Uhrzeit: 08:30 Uhr - 16:30 Uhr Preis: 380,00 € (Umsatzsteuerbefreit gem. §4 Nr. 21 a) bb) UstG) Dieser Kurs ist bereits beendet

Beschreibung:

Nach § 34a GewO ist die Unterrichtung oder die Sachkundeprüfung nach § 34a GewO als Einstiegsqualifikation für das Bewachungsgewerbe erforderlich. Bei besonderen Tätigkeitsfeldern wie dem Einsatz im öffentlichen Raum als Citystreife, der Übernahme von Führungsfunktionen in Asylbewerberunterkünften oder bei Großveranstaltungen, der Arbeit als Türsteher im Eingangsbereich von Diskotheken oder als Ladendetektiv aber auch zur Gründung eines Bewachungsgewerbes, ist die Sachkundeprüfung sogar zwingend vorgeschrieben. Der Kompaktlehrgang zur Vorbereitung zur Sachkundevorbereitung nach § 34a GewO führt die Teilnehmer in 48 Unterrichtseinheiten in die neun Sachgebiete der Sachkundeprüfung nach §34a GewO ein und bereitet zusätzlich auf die schriftliche und mündliche IHK Prüfung vor.

Der Lehrgang ist für berufserfahrene Teilnehmerinnen und Teilnehmer konzipiert und beinhaltet den Lehrinhalt und die Prüfungsvorbereitung in folgenden Sachgebieten:

  • Recht der öffentlichen Sicherheit und Ordnung
  • Gewerberecht
  • Datenschutzrecht
  • Bürgerliches Gesetzbuch
  • Straf- und Verfahrensrecht
  • Jedermannsrechte
  • Umgang mit Verteidigungswaffen
  • Unfallverhütungsvorschriften des Bewachungsgewerbes
  • Grundzüge der Sicherheitstechnik
  • Brandschutz

 

Dauer:                  40 UE Lehrgang und 8 UE Prüfungsvorbereitung (48 UE Gesamtdauer)

Abschluss:          Zertifikat Werkschutzlehrgang I

Prüfung:              Die Sachkundeprüfung nach §34a GewO muss an der IHK in einem schriftlichen und

mündlichen Teil abgelegt werden. Wir unterstützen Sie gerne bei der Anmeldung.

Ort:

BAW, Kurgartenstraße 37, 90762 Fürth

Details anzeigen

310a

Kompaktlehrgang Vorbereitung zur Sachkundeprüfung § 34a GewO

BAW GmbH

Nach § 34a GewO ist die Unterrichtung oder die Sachkundeprüfung nach § 34a GewO als Einstiegsqualifikation für das Bewachungsgewerbe erforderlich.

nächster Termin:

04.07.2022
Termine:
06.06.2022
07.06.2022 - 10.06.2022
20.06.2022 - 21.06.2022


Uhrzeit: 08:30 Uhr - 16:30 Uhr Preis: 380,00 € (Umsatzsteuerbefreit gem. §4 Nr. 21 a) bb) UstG) Noch Plätze verfügbar

Beschreibung:

Nach § 34a GewO ist die Unterrichtung oder die Sachkundeprüfung nach § 34a GewO als Einstiegsqualifikation für das Bewachungsgewerbe erforderlich. Bei besonderen Tätigkeitsfeldern wie dem Einsatz im öffentlichen Raum als Citystreife, der Übernahme von Führungsfunktionen in Asylbewerberunterkünften oder bei Großveranstaltungen, der Arbeit als Türsteher im Eingangsbereich von Diskotheken oder als Ladendetektiv aber auch zur Gründung eines Bewachungsgewerbes, ist die Sachkundeprüfung sogar zwingend vorgeschrieben. Der Kompaktlehrgang zur Vorbereitung zur Sachkundevorbereitung nach § 34a GewO führt die Teilnehmer in 48 Unterrichtseinheiten in die neun Sachgebiete der Sachkundeprüfung nach §34a GewO ein und bereitet zusätzlich auf die schriftliche und mündliche IHK Prüfung vor.

Der Lehrgang ist für berufserfahrene Teilnehmerinnen und Teilnehmer konzipiert und beinhaltet den Lehrinhalt und die Prüfungsvorbereitung in folgenden Sachgebieten:

  • Recht der öffentlichen Sicherheit und Ordnung
  • Gewerberecht
  • Datenschutzrecht
  • Bürgerliches Gesetzbuch
  • Straf- und Verfahrensrecht
  • Jedermannsrechte
  • Umgang mit Verteidigungswaffen
  • Unfallverhütungsvorschriften des Bewachungsgewerbes
  • Grundzüge der Sicherheitstechnik
  • Brandschutz

 

Dauer:                  40 UE Lehrgang und 8 UE Prüfungsvorbereitung (48 UE Gesamtdauer)

Abschluss:          Zertifikat Werkschutzlehrgang I

Prüfung:              Die Sachkundeprüfung nach §34a GewO muss an der IHK in einem schriftlichen und

mündlichen Teil abgelegt werden. Wir unterstützen Sie gerne bei der Anmeldung.

Ort:

BAW, Kurgartenstraße 37, 90762 Fürth

310a

Kompaktlehrgang Vorbereitung zur Sachkundeprüfung § 34a GewO

BAW GmbH

Nach § 34a GewO ist die Unterrichtung oder die Sachkundeprüfung nach § 34a GewO als Einstiegsqualifikation für das Bewachungsgewerbe erforderlich.

nächster Termin:

29.08.2022
Termine:
04.07.2022 - 08.07.2022
15.07.2022


Uhrzeit: 08:30 Uhr - 16:30 Uhr Preis: 380,00 € (Umsatzsteuerbefreit gem. §4 Nr. 21 a) bb) UstG) Noch Plätze verfügbar

Beschreibung:

Nach § 34a GewO ist die Unterrichtung oder die Sachkundeprüfung nach § 34a GewO als Einstiegsqualifikation für das Bewachungsgewerbe erforderlich. Bei besonderen Tätigkeitsfeldern wie dem Einsatz im öffentlichen Raum als Citystreife, der Übernahme von Führungsfunktionen in Asylbewerberunterkünften oder bei Großveranstaltungen, der Arbeit als Türsteher im Eingangsbereich von Diskotheken oder als Ladendetektiv aber auch zur Gründung eines Bewachungsgewerbes, ist die Sachkundeprüfung sogar zwingend vorgeschrieben. Der Kompaktlehrgang zur Vorbereitung zur Sachkundevorbereitung nach § 34a GewO führt die Teilnehmer in 48 Unterrichtseinheiten in die neun Sachgebiete der Sachkundeprüfung nach §34a GewO ein und bereitet zusätzlich auf die schriftliche und mündliche IHK Prüfung vor.

Der Lehrgang ist für berufserfahrene Teilnehmerinnen und Teilnehmer konzipiert und beinhaltet den Lehrinhalt und die Prüfungsvorbereitung in folgenden Sachgebieten:

  • Recht der öffentlichen Sicherheit und Ordnung
  • Gewerberecht
  • Datenschutzrecht
  • Bürgerliches Gesetzbuch
  • Straf- und Verfahrensrecht
  • Jedermannsrechte
  • Umgang mit Verteidigungswaffen
  • Unfallverhütungsvorschriften des Bewachungsgewerbes
  • Grundzüge der Sicherheitstechnik
  • Brandschutz

 

Dauer:                  40 UE Lehrgang und 8 UE Prüfungsvorbereitung (48 UE Gesamtdauer)

Abschluss:          Zertifikat Werkschutzlehrgang I

Prüfung:              Die Sachkundeprüfung nach §34a GewO muss an der IHK in einem schriftlichen und

mündlichen Teil abgelegt werden. Wir unterstützen Sie gerne bei der Anmeldung.

Ort:

BAW, Kurgartenstraße 37, 90762 Fürth

310a

Kompaktlehrgang Vorbereitung zur Sachkundeprüfung § 34a GewO

BAW GmbH

Nach § 34a GewO ist die Unterrichtung oder die Sachkundeprüfung nach § 34a GewO als Einstiegsqualifikation für das Bewachungsgewerbe erforderlich.

nächster Termin:

04.10.2022
Termine:
29.08.2022 - 02.09.2022
09.09.2022


Uhrzeit: 08:30 Uhr - 16:30 Uhr Preis: 380,00 € (Umsatzsteuerbefreit gem. §4 Nr. 21 a) bb) UstG) Noch Plätze verfügbar

Beschreibung:

Nach § 34a GewO ist die Unterrichtung oder die Sachkundeprüfung nach § 34a GewO als Einstiegsqualifikation für das Bewachungsgewerbe erforderlich. Bei besonderen Tätigkeitsfeldern wie dem Einsatz im öffentlichen Raum als Citystreife, der Übernahme von Führungsfunktionen in Asylbewerberunterkünften oder bei Großveranstaltungen, der Arbeit als Türsteher im Eingangsbereich von Diskotheken oder als Ladendetektiv aber auch zur Gründung eines Bewachungsgewerbes, ist die Sachkundeprüfung sogar zwingend vorgeschrieben. Der Kompaktlehrgang zur Vorbereitung zur Sachkundevorbereitung nach § 34a GewO führt die Teilnehmer in 48 Unterrichtseinheiten in die neun Sachgebiete der Sachkundeprüfung nach §34a GewO ein und bereitet zusätzlich auf die schriftliche und mündliche IHK Prüfung vor.

Der Lehrgang ist für berufserfahrene Teilnehmerinnen und Teilnehmer konzipiert und beinhaltet den Lehrinhalt und die Prüfungsvorbereitung in folgenden Sachgebieten:

  • Recht der öffentlichen Sicherheit und Ordnung
  • Gewerberecht
  • Datenschutzrecht
  • Bürgerliches Gesetzbuch
  • Straf- und Verfahrensrecht
  • Jedermannsrechte
  • Umgang mit Verteidigungswaffen
  • Unfallverhütungsvorschriften des Bewachungsgewerbes
  • Grundzüge der Sicherheitstechnik
  • Brandschutz

 

Dauer:                  40 UE Lehrgang und 8 UE Prüfungsvorbereitung (48 UE Gesamtdauer)

Abschluss:          Zertifikat Werkschutzlehrgang I

Prüfung:              Die Sachkundeprüfung nach §34a GewO muss an der IHK in einem schriftlichen und

mündlichen Teil abgelegt werden. Wir unterstützen Sie gerne bei der Anmeldung.

Ort:

BAW, Kurgartenstraße 37, 90762 Fürth

310a

Kompaktlehrgang Vorbereitung zur Sachkundeprüfung § 34a GewO

BAW GmbH

Nach § 34a GewO ist die Unterrichtung oder die Sachkundeprüfung nach § 34a GewO als Einstiegsqualifikation für das Bewachungsgewerbe erforderlich.

nächster Termin:

31.10.2022
Termine:
04.10.2022 - 07.10.2022
13.10.2022 - 14.10.2022


Uhrzeit: 08:30 Uhr - 16:30 Uhr Preis: 380,00 € (Umsatzsteuerbefreit gem. §4 Nr. 21 a) bb) UstG) Noch Plätze verfügbar

Beschreibung:

Nach § 34a GewO ist die Unterrichtung oder die Sachkundeprüfung nach § 34a GewO als Einstiegsqualifikation für das Bewachungsgewerbe erforderlich. Bei besonderen Tätigkeitsfeldern wie dem Einsatz im öffentlichen Raum als Citystreife, der Übernahme von Führungsfunktionen in Asylbewerberunterkünften oder bei Großveranstaltungen, der Arbeit als Türsteher im Eingangsbereich von Diskotheken oder als Ladendetektiv aber auch zur Gründung eines Bewachungsgewerbes, ist die Sachkundeprüfung sogar zwingend vorgeschrieben. Der Kompaktlehrgang zur Vorbereitung zur Sachkundevorbereitung nach § 34a GewO führt die Teilnehmer in 48 Unterrichtseinheiten in die neun Sachgebiete der Sachkundeprüfung nach §34a GewO ein und bereitet zusätzlich auf die schriftliche und mündliche IHK Prüfung vor.

Der Lehrgang ist für berufserfahrene Teilnehmerinnen und Teilnehmer konzipiert und beinhaltet den Lehrinhalt und die Prüfungsvorbereitung in folgenden Sachgebieten:

  • Recht der öffentlichen Sicherheit und Ordnung
  • Gewerberecht
  • Datenschutzrecht
  • Bürgerliches Gesetzbuch
  • Straf- und Verfahrensrecht
  • Jedermannsrechte
  • Umgang mit Verteidigungswaffen
  • Unfallverhütungsvorschriften des Bewachungsgewerbes
  • Grundzüge der Sicherheitstechnik
  • Brandschutz

 

Dauer:                  40 UE Lehrgang und 8 UE Prüfungsvorbereitung (48 UE Gesamtdauer)

Abschluss:          Zertifikat Werkschutzlehrgang I

Prüfung:              Die Sachkundeprüfung nach §34a GewO muss an der IHK in einem schriftlichen und

mündlichen Teil abgelegt werden. Wir unterstützen Sie gerne bei der Anmeldung.

Ort:

BAW, Kurgartenstraße 37, 90762 Fürth

310a

Kompaktlehrgang Vorbereitung zur Sachkundeprüfung § 34a GewO

BAW GmbH

Nach § 34a GewO ist die Unterrichtung oder die Sachkundeprüfung nach § 34a GewO als Einstiegsqualifikation für das Bewachungsgewerbe erforderlich.
Termine:
31.10.2022 - 04.11.2022
10.11.2022 - 11.11.2022


Uhrzeit: 08:30 Uhr - 16:30 Uhr Preis: 380,00 € (Umsatzsteuerbefreit gem. §4 Nr. 21 a) bb) UstG) Noch Plätze verfügbar

Beschreibung:

Nach § 34a GewO ist die Unterrichtung oder die Sachkundeprüfung nach § 34a GewO als Einstiegsqualifikation für das Bewachungsgewerbe erforderlich. Bei besonderen Tätigkeitsfeldern wie dem Einsatz im öffentlichen Raum als Citystreife, der Übernahme von Führungsfunktionen in Asylbewerberunterkünften oder bei Großveranstaltungen, der Arbeit als Türsteher im Eingangsbereich von Diskotheken oder als Ladendetektiv aber auch zur Gründung eines Bewachungsgewerbes, ist die Sachkundeprüfung sogar zwingend vorgeschrieben. Der Kompaktlehrgang zur Vorbereitung zur Sachkundevorbereitung nach § 34a GewO führt die Teilnehmer in 48 Unterrichtseinheiten in die neun Sachgebiete der Sachkundeprüfung nach §34a GewO ein und bereitet zusätzlich auf die schriftliche und mündliche IHK Prüfung vor.

Der Lehrgang ist für berufserfahrene Teilnehmerinnen und Teilnehmer konzipiert und beinhaltet den Lehrinhalt und die Prüfungsvorbereitung in folgenden Sachgebieten:

  • Recht der öffentlichen Sicherheit und Ordnung
  • Gewerberecht
  • Datenschutzrecht
  • Bürgerliches Gesetzbuch
  • Straf- und Verfahrensrecht
  • Jedermannsrechte
  • Umgang mit Verteidigungswaffen
  • Unfallverhütungsvorschriften des Bewachungsgewerbes
  • Grundzüge der Sicherheitstechnik
  • Brandschutz

 

Dauer:                  40 UE Lehrgang und 8 UE Prüfungsvorbereitung (48 UE Gesamtdauer)

Abschluss:          Zertifikat Werkschutzlehrgang I

Prüfung:              Die Sachkundeprüfung nach §34a GewO muss an der IHK in einem schriftlichen und

mündlichen Teil abgelegt werden. Wir unterstützen Sie gerne bei der Anmeldung.

Ort:

BAW, Kurgartenstraße 37, 90762 Fürth

310b

Intensivlehrgang Vorbereitung zur Sachkundeprüfung § 34a GewO

BAW GmbH

Nach § 34a GewO ist die Unterrichtung oder die Sachkundeprüfung nach § 34a GewO als Einstiegsqualifikation für das Bewachungsgewerbe erforderlich.

nächster Termin:

04.04.2022
Termine:
28.02.2022 - 04.03.2022
07.03.2022 - 11.03.2022
Uhrzeit: 08:30 Uhr - 17:00 Uhr Preis: 795,00 € (Umsatzsteuerbefreit gem. §4 Nr. 21 a) bb) UstG) Dieser Kurs ist bereits beendet

Beschreibung:

Bei besonderen Tätigkeitsfeldern wie dem Einsatz im öffentlichen Raum als Citystreife, der Übernahme von Führungsfunktionen in Asylbewerberunterkünften oder bei Großveranstaltungen, der Arbeit als Türsteher im Eingangsbereich von Diskotheken oder als Ladendetektiv aber auch zur Gründung eines Bewachungsgewerbes ist die Sachkundeprüfung sogar zwingend vorgeschrieben. Der Intensivlehrgang zur Vorbereitung zur Sachkundevorbereitung nach § 34a GewO führt die Teilnehmer in 90 Unterrichtseinheiten in die neun Sachgebiete der Sachkundeprüfung nach §34a GewO ein und bereitet auf die schriftliche und mündliche IHK Prüfung vor.

Der Lehrgang ist für Einsteiger in das Bewachungsgewerbe konzipiert und beinhaltet den Lehrinhalt, Intensivierung und Prüfungsvorbereitung des Lehrstoffes in folgenden Sachgebieten:

  • Recht der öffentlichen Sicherheit und Ordnung
  • Gewerberecht
  • Datenschutzrecht
  • Bürgerliches Gesetzbuch
  • Straf- und Verfahrensrecht
  • Jedermannsrechte
  • Umgang mit Verteidigungswaffen
  • Unfallverhütungsvorschriften des Bewachungsgewerbes
  • Grundzüge der Sicherheitstechnik
  • Brandschutz

Dauer:                  90 UE Lehrgang einschließlich Prüfungsvorbereitung

Abschluss:          Zertifikat Werkschutzlehrgang I

Prüfung:              Die Sachkundeprüfung nach §34a GewO muss an der IHK in einem schriftlichen und

mündlichen Teil abgelegt werden. Wir unterstützen Sie gerne bei der Anmeldung.

Ort:

BAW, Kurgartenstraße 37, 90762 Fürth

Details anzeigen

310b

Intensivlehrgang Vorbereitung zur Sachkundeprüfung § 34a GewO

BAW GmbH

Nach § 34a GewO ist die Unterrichtung oder die Sachkundeprüfung nach § 34a GewO als Einstiegsqualifikation für das Bewachungsgewerbe erforderlich.

nächster Termin:

02.05.2022
Termine:
04.04.2022 - 08.04.2022
11.04.2022 - 14.04.2022
19.04.2022
Uhrzeit: 08:15 Uhr - 16:45 Uhr Preis: 795,00 € (Umsatzsteuerbefreit gem. §4 Nr. 21 a) bb) UstG) Dieser Kurs ist bereits beendet

Beschreibung:

Bei besonderen Tätigkeitsfeldern wie dem Einsatz im öffentlichen Raum als Citystreife, der Übernahme von Führungsfunktionen in Asylbewerberunterkünften oder bei Großveranstaltungen, der Arbeit als Türsteher im Eingangsbereich von Diskotheken oder als Ladendetektiv aber auch zur Gründung eines Bewachungsgewerbes ist die Sachkundeprüfung sogar zwingend vorgeschrieben. Der Intensivlehrgang zur Vorbereitung zur Sachkundevorbereitung nach § 34a GewO führt die Teilnehmer in 90 Unterrichtseinheiten in die neun Sachgebiete der Sachkundeprüfung nach §34a GewO ein und bereitet auf die schriftliche und mündliche IHK Prüfung vor.

Der Lehrgang ist für Einsteiger in das Bewachungsgewerbe konzipiert und beinhaltet den Lehrinhalt, Intensivierung und Prüfungsvorbereitung des Lehrstoffes in folgenden Sachgebieten:

  • Recht der öffentlichen Sicherheit und Ordnung
  • Gewerberecht
  • Datenschutzrecht
  • Bürgerliches Gesetzbuch
  • Straf- und Verfahrensrecht
  • Jedermannsrechte
  • Umgang mit Verteidigungswaffen
  • Unfallverhütungsvorschriften des Bewachungsgewerbes
  • Grundzüge der Sicherheitstechnik
  • Brandschutz

Dauer:                  90 UE Lehrgang einschließlich Prüfungsvorbereitung

Abschluss:          Zertifikat Werkschutzlehrgang I

Prüfung:              Die Sachkundeprüfung nach §34a GewO muss an der IHK in einem schriftlichen und

mündlichen Teil abgelegt werden. Wir unterstützen Sie gerne bei der Anmeldung.

Ort:

BAW, Kurgartenstraße 37, 90762 Fürth

Details anzeigen
Kurs in neuem Fenster öffnen dieser Kurs ist ausgebucht

310b

Intensivlehrgang Vorbereitung zur Sachkundeprüfung § 34a GewO

BAW GmbH

Nach § 34a GewO ist die Unterrichtung oder die Sachkundeprüfung nach § 34a GewO als Einstiegsqualifikation für das Bewachungsgewerbe erforderlich.

nächster Termin:

07.06.2022
Termine:
02.05.2022 - 06.05.2022
09.05.2022 - 13.05.2022
Uhrzeit: 08:15 Uhr - 16:45 Uhr Preis: 795,00 € (Umsatzsteuerbefreit gem. §4 Nr. 21 a) bb) UstG) Dieser Kurs ist bereits beendet

Beschreibung:

Bei besonderen Tätigkeitsfeldern wie dem Einsatz im öffentlichen Raum als Citystreife, der Übernahme von Führungsfunktionen in Asylbewerberunterkünften oder bei Großveranstaltungen, der Arbeit als Türsteher im Eingangsbereich von Diskotheken oder als Ladendetektiv aber auch zur Gründung eines Bewachungsgewerbes ist die Sachkundeprüfung sogar zwingend vorgeschrieben. Der Intensivlehrgang zur Vorbereitung zur Sachkundevorbereitung nach § 34a GewO führt die Teilnehmer in 90 Unterrichtseinheiten in die neun Sachgebiete der Sachkundeprüfung nach §34a GewO ein und bereitet auf die schriftliche und mündliche IHK Prüfung vor.

Der Lehrgang ist für Einsteiger in das Bewachungsgewerbe konzipiert und beinhaltet den Lehrinhalt, Intensivierung und Prüfungsvorbereitung des Lehrstoffes in folgenden Sachgebieten:

  • Recht der öffentlichen Sicherheit und Ordnung
  • Gewerberecht
  • Datenschutzrecht
  • Bürgerliches Gesetzbuch
  • Straf- und Verfahrensrecht
  • Jedermannsrechte
  • Umgang mit Verteidigungswaffen
  • Unfallverhütungsvorschriften des Bewachungsgewerbes
  • Grundzüge der Sicherheitstechnik
  • Brandschutz

Dauer:                  90 UE Lehrgang einschließlich Prüfungsvorbereitung

Abschluss:          Zertifikat Werkschutzlehrgang I

Prüfung:              Die Sachkundeprüfung nach §34a GewO muss an der IHK in einem schriftlichen und

mündlichen Teil abgelegt werden. Wir unterstützen Sie gerne bei der Anmeldung.

Ort:

BAW, Kurgartenstraße 37, 90762 Fürth

Details anzeigen

310b

Intensivlehrgang Vorbereitung zur Sachkundeprüfung § 34a GewO

BAW GmbH

Nach § 34a GewO ist die Unterrichtung oder die Sachkundeprüfung nach § 34a GewO als Einstiegsqualifikation für das Bewachungsgewerbe erforderlich.

nächster Termin:

04.07.2022
Termine:
07.06.2022 - 10.06.2022
13.06.2022 - 15.06.2022
17.06.2022
20.06.2022 - 21.06.2022
Uhrzeit: 08:15 Uhr - 16:45 Uhr Preis: 795,00 € (Umsatzsteuerbefreit gem. §4 Nr. 21 a) bb) UstG) Noch Plätze verfügbar

Beschreibung:

Bei besonderen Tätigkeitsfeldern wie dem Einsatz im öffentlichen Raum als Citystreife, der Übernahme von Führungsfunktionen in Asylbewerberunterkünften oder bei Großveranstaltungen, der Arbeit als Türsteher im Eingangsbereich von Diskotheken oder als Ladendetektiv aber auch zur Gründung eines Bewachungsgewerbes ist die Sachkundeprüfung sogar zwingend vorgeschrieben. Der Intensivlehrgang zur Vorbereitung zur Sachkundevorbereitung nach § 34a GewO führt die Teilnehmer in 90 Unterrichtseinheiten in die neun Sachgebiete der Sachkundeprüfung nach §34a GewO ein und bereitet auf die schriftliche und mündliche IHK Prüfung vor.

Der Lehrgang ist für Einsteiger in das Bewachungsgewerbe konzipiert und beinhaltet den Lehrinhalt, Intensivierung und Prüfungsvorbereitung des Lehrstoffes in folgenden Sachgebieten:

  • Recht der öffentlichen Sicherheit und Ordnung
  • Gewerberecht
  • Datenschutzrecht
  • Bürgerliches Gesetzbuch
  • Straf- und Verfahrensrecht
  • Jedermannsrechte
  • Umgang mit Verteidigungswaffen
  • Unfallverhütungsvorschriften des Bewachungsgewerbes
  • Grundzüge der Sicherheitstechnik
  • Brandschutz

Dauer:                  90 UE Lehrgang einschließlich Prüfungsvorbereitung

Abschluss:          Zertifikat Werkschutzlehrgang I

Prüfung:              Die Sachkundeprüfung nach §34a GewO muss an der IHK in einem schriftlichen und

mündlichen Teil abgelegt werden. Wir unterstützen Sie gerne bei der Anmeldung.

Ort:

BAW, Kurgartenstraße 37, 90762 Fürth

310b

Intensivlehrgang Vorbereitung zur Sachkundeprüfung § 34a GewO

BAW GmbH

Nach § 34a GewO ist die Unterrichtung oder die Sachkundeprüfung nach § 34a GewO als Einstiegsqualifikation für das Bewachungsgewerbe erforderlich.

nächster Termin:

29.08.2022
Termine:
04.07.2022 - 08.07.2022
11.07.2022 - 15.07.2022
Uhrzeit: 08:15 Uhr - 16:45 Uhr Preis: 795,00 € (Umsatzsteuerbefreit gem. §4 Nr. 21 a) bb) UstG) Noch Plätze verfügbar

Beschreibung:

Bei besonderen Tätigkeitsfeldern wie dem Einsatz im öffentlichen Raum als Citystreife, der Übernahme von Führungsfunktionen in Asylbewerberunterkünften oder bei Großveranstaltungen, der Arbeit als Türsteher im Eingangsbereich von Diskotheken oder als Ladendetektiv aber auch zur Gründung eines Bewachungsgewerbes ist die Sachkundeprüfung sogar zwingend vorgeschrieben. Der Intensivlehrgang zur Vorbereitung zur Sachkundevorbereitung nach § 34a GewO führt die Teilnehmer in 90 Unterrichtseinheiten in die neun Sachgebiete der Sachkundeprüfung nach §34a GewO ein und bereitet auf die schriftliche und mündliche IHK Prüfung vor.

Der Lehrgang ist für Einsteiger in das Bewachungsgewerbe konzipiert und beinhaltet den Lehrinhalt, Intensivierung und Prüfungsvorbereitung des Lehrstoffes in folgenden Sachgebieten:

  • Recht der öffentlichen Sicherheit und Ordnung
  • Gewerberecht
  • Datenschutzrecht
  • Bürgerliches Gesetzbuch
  • Straf- und Verfahrensrecht
  • Jedermannsrechte
  • Umgang mit Verteidigungswaffen
  • Unfallverhütungsvorschriften des Bewachungsgewerbes
  • Grundzüge der Sicherheitstechnik
  • Brandschutz

Dauer:                  90 UE Lehrgang einschließlich Prüfungsvorbereitung

Abschluss:          Zertifikat Werkschutzlehrgang I

Prüfung:              Die Sachkundeprüfung nach §34a GewO muss an der IHK in einem schriftlichen und

mündlichen Teil abgelegt werden. Wir unterstützen Sie gerne bei der Anmeldung.

Ort:

BAW, Kurgartenstraße 37, 90762 Fürth

310b

Intensivlehrgang Vorbereitung zur Sachkundeprüfung § 34a GewO

BAW GmbH

Nach § 34a GewO ist die Unterrichtung oder die Sachkundeprüfung nach § 34a GewO als Einstiegsqualifikation für das Bewachungsgewerbe erforderlich.

nächster Termin:

04.10.2022
Termine:
29.08.2022 - 02.09.2022
05.09.2022 - 09.09.2022
Uhrzeit: 08:15 Uhr - 16:45 Uhr Preis: 795,00 € (Umsatzsteuerbefreit gem. §4 Nr. 21 a) bb) UstG) Noch Plätze verfügbar

Beschreibung:

Bei besonderen Tätigkeitsfeldern wie dem Einsatz im öffentlichen Raum als Citystreife, der Übernahme von Führungsfunktionen in Asylbewerberunterkünften oder bei Großveranstaltungen, der Arbeit als Türsteher im Eingangsbereich von Diskotheken oder als Ladendetektiv aber auch zur Gründung eines Bewachungsgewerbes ist die Sachkundeprüfung sogar zwingend vorgeschrieben. Der Intensivlehrgang zur Vorbereitung zur Sachkundevorbereitung nach § 34a GewO führt die Teilnehmer in 90 Unterrichtseinheiten in die neun Sachgebiete der Sachkundeprüfung nach §34a GewO ein und bereitet auf die schriftliche und mündliche IHK Prüfung vor.

Der Lehrgang ist für Einsteiger in das Bewachungsgewerbe konzipiert und beinhaltet den Lehrinhalt, Intensivierung und Prüfungsvorbereitung des Lehrstoffes in folgenden Sachgebieten:

  • Recht der öffentlichen Sicherheit und Ordnung
  • Gewerberecht
  • Datenschutzrecht
  • Bürgerliches Gesetzbuch
  • Straf- und Verfahrensrecht
  • Jedermannsrechte
  • Umgang mit Verteidigungswaffen
  • Unfallverhütungsvorschriften des Bewachungsgewerbes
  • Grundzüge der Sicherheitstechnik
  • Brandschutz

Dauer:                  90 UE Lehrgang einschließlich Prüfungsvorbereitung

Abschluss:          Zertifikat Werkschutzlehrgang I

Prüfung:              Die Sachkundeprüfung nach §34a GewO muss an der IHK in einem schriftlichen und

mündlichen Teil abgelegt werden. Wir unterstützen Sie gerne bei der Anmeldung.

Ort:

BAW, Kurgartenstraße 37, 90762 Fürth

310b

Intensivlehrgang Vorbereitung zur Sachkundeprüfung § 34a GewO

BAW GmbH

Nach § 34a GewO ist die Unterrichtung oder die Sachkundeprüfung nach § 34a GewO als Einstiegsqualifikation für das Bewachungsgewerbe erforderlich.

nächster Termin:

31.10.2022
Termine:
04.10.2022 - 07.10.2022
10.10.2022 - 14.10.2022
Uhrzeit: 08:15 Uhr - 16:45 Uhr Preis: 795,00 € (Umsatzsteuerbefreit gem. §4 Nr. 21 a) bb) UstG) Noch Plätze verfügbar

Beschreibung:

Bei besonderen Tätigkeitsfeldern wie dem Einsatz im öffentlichen Raum als Citystreife, der Übernahme von Führungsfunktionen in Asylbewerberunterkünften oder bei Großveranstaltungen, der Arbeit als Türsteher im Eingangsbereich von Diskotheken oder als Ladendetektiv aber auch zur Gründung eines Bewachungsgewerbes ist die Sachkundeprüfung sogar zwingend vorgeschrieben. Der Intensivlehrgang zur Vorbereitung zur Sachkundevorbereitung nach § 34a GewO führt die Teilnehmer in 90 Unterrichtseinheiten in die neun Sachgebiete der Sachkundeprüfung nach §34a GewO ein und bereitet auf die schriftliche und mündliche IHK Prüfung vor.

Der Lehrgang ist für Einsteiger in das Bewachungsgewerbe konzipiert und beinhaltet den Lehrinhalt, Intensivierung und Prüfungsvorbereitung des Lehrstoffes in folgenden Sachgebieten:

  • Recht der öffentlichen Sicherheit und Ordnung
  • Gewerberecht
  • Datenschutzrecht
  • Bürgerliches Gesetzbuch
  • Straf- und Verfahrensrecht
  • Jedermannsrechte
  • Umgang mit Verteidigungswaffen
  • Unfallverhütungsvorschriften des Bewachungsgewerbes
  • Grundzüge der Sicherheitstechnik
  • Brandschutz

Dauer:                  90 UE Lehrgang einschließlich Prüfungsvorbereitung

Abschluss:          Zertifikat Werkschutzlehrgang I

Prüfung:              Die Sachkundeprüfung nach §34a GewO muss an der IHK in einem schriftlichen und

mündlichen Teil abgelegt werden. Wir unterstützen Sie gerne bei der Anmeldung.

Ort:

BAW, Kurgartenstraße 37, 90762 Fürth

310b

Intensivlehrgang Vorbereitung zur Sachkundeprüfung § 34a GewO

BAW GmbH

Nach § 34a GewO ist die Unterrichtung oder die Sachkundeprüfung nach § 34a GewO als Einstiegsqualifikation für das Bewachungsgewerbe erforderlich.
Termine:
31.10.2022
02.11.2022 - 04.11.2022
07.11.2022 - 11.11.2022
Uhrzeit: 08:15 Uhr - 16:45 Uhr Preis: 795,00 € (Umsatzsteuerbefreit gem. §4 Nr. 21 a) bb) UstG) Noch Plätze verfügbar

Beschreibung:

Bei besonderen Tätigkeitsfeldern wie dem Einsatz im öffentlichen Raum als Citystreife, der Übernahme von Führungsfunktionen in Asylbewerberunterkünften oder bei Großveranstaltungen, der Arbeit als Türsteher im Eingangsbereich von Diskotheken oder als Ladendetektiv aber auch zur Gründung eines Bewachungsgewerbes ist die Sachkundeprüfung sogar zwingend vorgeschrieben. Der Intensivlehrgang zur Vorbereitung zur Sachkundevorbereitung nach § 34a GewO führt die Teilnehmer in 90 Unterrichtseinheiten in die neun Sachgebiete der Sachkundeprüfung nach §34a GewO ein und bereitet auf die schriftliche und mündliche IHK Prüfung vor.

Der Lehrgang ist für Einsteiger in das Bewachungsgewerbe konzipiert und beinhaltet den Lehrinhalt, Intensivierung und Prüfungsvorbereitung des Lehrstoffes in folgenden Sachgebieten:

  • Recht der öffentlichen Sicherheit und Ordnung
  • Gewerberecht
  • Datenschutzrecht
  • Bürgerliches Gesetzbuch
  • Straf- und Verfahrensrecht
  • Jedermannsrechte
  • Umgang mit Verteidigungswaffen
  • Unfallverhütungsvorschriften des Bewachungsgewerbes
  • Grundzüge der Sicherheitstechnik
  • Brandschutz

Dauer:                  90 UE Lehrgang einschließlich Prüfungsvorbereitung

Abschluss:          Zertifikat Werkschutzlehrgang I

Prüfung:              Die Sachkundeprüfung nach §34a GewO muss an der IHK in einem schriftlichen und

mündlichen Teil abgelegt werden. Wir unterstützen Sie gerne bei der Anmeldung.

Ort:

BAW, Kurgartenstraße 37, 90762 Fürth

M-09 2022/1

Meister/in für Schutz und Sicherheit IHK (inkl AdA Schein) – 24 Monate berufsbegleitend

BAW GmbH

Meister für Schutz und Sicherheit werden als Führungskräfte oder Fachexperten in der Industrie und im Sicherheitsgewerbe eingesetzt. Das Erstellen von Sicherheitsanalysen und -Konzepten, die Planung und Entwicklung von technischen und baulichen Sicherheitsmaßnahmen, aber auch die Führung von Werkschutzabteilungen, Sicherheitsunternehmen oder Tätigkeiten in der Unternehmenssicherheit sind Aufgaben, für die Meister für Schutz und Sicherheit fachlich qualifiziert sind. Die BAW bietet den Vorbereitungskurs für den Meister für Schutz und Sicherheit berufsbegleitend an, so dass Sie Job, Familie und Weiterbildung vereinbaren können.
Termine:
15.09.2022 - 17.09.2022
06.10.2022 - 08.10.2022
20.10.2022 - 22.10.2022
17.11.2022 - 19.11.2022
26.01.2023 - 28.01.2023
23.02.2023 - 25.02.2023
23.03.2023 - 25.03.2023
13.04.2023 - 15.04.2023
27.04.2023 - 29.04.2023
13.04.2023 - 15.04.2023
11.05.2023 - 13.05.2023
25.05.2023 - 27.05.2023
15.06.2023 - 17.06.2023
29.06.2023 - 01.07.2023
13.07.2023 - 15.07.2023
21.09.2023 - 23.09.2023
12.10.2023 - 14.10.2023
09.11.2023 - 11.11.2023
18.01.2024 - 20.01.2024
08.02.2024 - 10.02.2024
29.02.2024 - 02.03.2024
11.04.2024 - 13.04.2024
09.05.2024 - 11.05.2024
13.06.2024 - 15.06.2024
18.07.2024 - 20.07.2024
12.09.2024 - 14.09.2024
26.09.2024 - 28.09.2024
10.10.2024 - 12.10.2024
24.10.2024 - 26.10.2024
07.11.2024 - 09.11.2024
Uhrzeit: 08:15 Uhr - 16:45 Uhr Preis: 7.115,00 € (Umsatzsteuerbefreit gem. §4 Nr. 21 a) bb) UstG) Noch Plätze verfügbar

Beschreibung:

Mit der Weiterbildung zum Meister für Schutz und Sicherheit (IHK) erwerben Teilnehmerinnen und Teilnehmer den höchsten nicht akademischen Berufsabschluss in der Sicherheitsbranche in Deutschland.

Die Ausbildung bei der BAW umfasst insgesamt 90 Ausbildungstage und wird in der hier angebotenen berufsbegleitenden Form über einen Zeitraum von 24 Monaten angeboten. Die Ausbildung und Prüfung sind dreigeteilt:

Teil 1 Grundlegende Qualifikationen – 27 Unterrichtstage

  • Rechtsbewusstes Handeln
  • Betriebswirtschaftliches Handeln
  • Zusammenarbeit im Betrieb

Teil 2 AEVO – 7 Unterrichtstage

  • Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und Ausbildung planen
  • Ausbildung vorbereiten und bei der Einstellung von Auszubildenden mitwirken
  • Ausbildung durchführen
  • Ausbildung abschließen

Teil 3 Handlungsspezifische Qualifikationen – 56 Unterrichtstage

  • Schutz und Sicherheitstechnik
  • Organisation
  • Führung und Personal

Der Abschluss des Meisters für Schutz und Sicherheit stellt entsprechend den Vorschriften der Länder, eine Form der Hochschulzugangsberechtigung dar und ermöglicht es Meistern für Schutz und Sicherheit, ein Studium nach der Meisterprüfung anzustreben.

Finanzierung:

Die Kursgebühren enthalten alle Kosten für Literatur, Lernskripte und Kosten für Präsenzunterrichte für den Meister und die AEVO Ausbildung und Prüfung („AdA – Schein“).

6.500,00 € Kursgebühr
+    615,00 € Prüfungsgebühr IHK (Gebühren der IHK Mittelfranken inkl. AdA Prüfung, Stand 03/2021)
7.115,00 € Ausbildungskosten

3.558,00 € Aufstiegs-BAföG (entsprechend Aufstiegs-BAföG, Zuschussanteil 50 %)
+ 1.779,00 € Aufstiegs-BAföG (50 % Erlass des verbleibenden Betrags bei Prüfungsbestehen)
+ 2.000,00 € Meister-Bonus Bayern (gemäß Richtlinie zur Vergabe des Meisterbonus Bayern, bei Prüfungsbestehen)
   7.337,00 € maximal Fördersumme

Die Meisterausbildung bekommen Sie mit den öffentlichen Förderungen geschenkt! (je nach Bundesland)

Voraussetzungen:

  • Mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung zur Fachkraft für Schutz und Sicherheit (IHK) oder in einem anderen anerkannten und sicherheitsrelevanten Ausbildungsberuf

oder

  • Mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf und mindestens zwei Jahre Berufspraxis in der Sicherheitsbranche

oder

  • Mindestens 5 Jahre Berufspraxis in der Sicherheitsbranche

oder

Mit Erfolg abgelegte Prüfung zur Geprüften Schutz und Sicherheitskraft (IHK) oder Geprüften Werkschutzfachkraft (IHK)

Ort:

BAW, Kurgartenstraße 37, 90762 Fürth

M-W01

Security-Fachkraft modular

BAW GmbH

Mit der Ausbildung zur Security-Fachkraft erwerben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in aufbauenden Modulen wichtige Qualifikationen für das Bewachungsgewerbe.
Termine:
28.02.2022 - 22.04.2022



Uhrzeit: 08:30 Uhr - 17:00 Uhr Preis: 1.684,80 € (Umsatzsteuerbefreit gem. §4 Nr. 21 a) bb) UstG) Dieser Kurs ist bereits beendet

Beschreibung:

Mit der Ausbildung zur Security-Fachkraft erwerben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in aufbauenden Modulen wichtige Qualifikationen für das Bewachungsgewerbe.

Die Sachkundeprüfung ist die gesetzliche Voraussetzung zum Einsatz als gewerbliche Sicherheitskraft oder zum Führen eines Bewachungsgewerbes.

Die Erste Hilfe und Brandschutzhelferausbildung befähigen zum raschen und richtigen Handeln in Notfallsituationen.

Mit dem EDV- und Telefontraining werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer fit für die Arbeit an Pforte und Empfang gemacht.

Der Grundlehrgang zur Selbstverteidigung gibt das notwendige Rüstzeug, um körperliche Angriffe professionell abwehren zu können.

Die Ausbildung zum Aufzugswärter ist für Sicherheitskräfte im Revier-, Interventions- und Werkschutzdienst eine wertvolle Zusatzqualifikation.

Die acht Wochen Ausbildung gliedern sich in einen vierwöchigen Theorieteil und ein vierwöchiges betriebliches Praktikum bei einem Sicherheitsdienst. So erhöhen Sie Ihre Chancen am Arbeitsmarkt und können als qualifizierte Security-Fachkraft mit Praxiserfahrung im Bereich Werk- und Objektschutz, Revierdienst, Separatwachdienst, Veranstaltungsschutz und Citystreife eingesetzt werden

Der Lehrgang ist nach AZAV zertifiziert und förderfähig. Der Lehrgang beinhaltet:

Vorbereitung auf die Sachkundeprüfung nach § 34a GewO

Erste Hilfe Lehrgang

Brandschutzhelfer nach ASR A2.2

EDV- und Telefontraining
Grundlehrgang der Selbstverteidigung

Aufzugswärterausbildung

Betriebspraktikum
Dauer der Ausbildung: 360 UE à 45 Minuten (4 Wochen Ausbildung, 4 Wochen Praktikum)

Abschluss:
IHK-Zertifikat Sachkundeprüfung nach § 34a GewO
BAW Zertifikat „Brandschutzhelfer nach ASR A2.2“
BAW Zertifikat „Erste Hilfe im Betrieb“
BAW Zertifikat „Aufzugswärter“

Prüfung: Die Sachkundeprüfung nach §34a GewO muss an der IHK in einem schriftlichen und mündlichen Teil abgelegt werden. Wir unterstützen Sie gerne bei der Anmeldung.

Ort:

BAW, Kurgartenstraße 37, 90762 Fürth

Details anzeigen

M-W03

Sachkundevorbereitung § 34a GewO für Sicherheitskräfte mit Migrationshintergrund

BAW GmbH

Sicherheitskräfte mit Migrationshintergrund können mit wertvollen interkulturellen und sprachlichen Fähigkeiten die Arbeit im Sicherheitsdienst positiv gestalten. Der 18-wöchige Lehrgang bereitet die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf die Sachkundeprüfung nach §34a GewO vor, vermittelt Deutsch für Sicherheitskräfte und qualifiziert in den Bereichen Werkschutzlehrgang I - III, Brandschutzhelfer und Erste Hilfe. Mit dem integrierten Bewerbertraining und Betriebspraktikum kann gelerntes in der Praxis angewendet werden. Der Lehrgang ist AZAV zertifiziert und zum Beispiel mit Bildungsgutschein förderungsfähig. Lehrinhalte sind unter anderem Deutsch für Sicherheitskräfte, Vorbereitung zur Sachkundeprüfung nach §34a GewO und die Qualifikationen Brandschutzhelfer nach ASR A2.2, Werkschutzlehrgang I - III und First Responder Bayern. Mit einem einwöchigen Bewerbertraining bereiten wir die Teilnehmerinnen und Teilnehmer optimal auf Bewerbungen bei Sicherheitsunternehmen vor. So können Teilnehmer rasch in hochwertige Sicherheitstätigkeiten eingesetzt werden.

nächster Termin:

11.04.2022
Termine:
07.02.2022 - 17.06.2022
Uhrzeit: 08:15 Uhr - 16:45 Uhr Preis: 6.800,00 € (Umsatzsteuerbefreit gem. §4 Nr. 21 a) bb) UstG) Dieser Kurs ist bereits beendet

Beschreibung:

Sicherheitskräfte mit Migrationshintergrund helfen den Bedarf an Mitarbeitern in der Sicherheitsbranche zu decken und können gleichzeitig wertvolle Lebenserfahrung und interkulturelle und sprachliche Fähigkeiten in den täglichen Dienst einfließen lassen. Der Lehrgang ist nicht nur für Personen geeignet die bereits in der Sicherheitsbranche gearbeitet haben, sondern auch für Neueinsteiger in der Bewachung. Der Lehrgang ist modular aufgebaut und vermittelt im ersten Teil wichtige Deutschkenntnisse für Sicherheitskräfte in Deutschland. Den sprachlichen Besonderheiten von Gesetzestexten aber auch der Wirkung von Sprache bei der Arbeit mit Menschen werden besondere Beachtung geschenkt und die Teilnehmer befähigt qualifizierte Sicherheitsdienstleistungen zu übernehmen.

Der Lehrgang umfasst 18 Wochen und ist in folgende Module unterteilt:

  • Modul 1 – Deutsch für Sicherheitskräfte (270 Unterrichtseinheiten)
  • Modul 2 – Vorbereitung zur Sachkundeprüfung nach § 34a GewO (162 Unterrichtseinheiten)
  • Modul 3 – Werkschutzlehrgänge II und III (90 Unterrichtseinheiten)
  • Modul 4 – Brandschutzhelfer und Erste Hilfe Maßnahmen (99 Unterrichtseinheiten)
  • Modul 5 – Bewerbertraining (45 Unterrichtseinheiten) und Betriebspraktikum (180 Stunden)

 

Dauer
720 UE Lehrgang und 180 Stunden Betriebspraktikum

 

Prüfung
Die Sachkundeprüfung nach §34a GewO muss an der IHK in einem schriftlichen und mündlichen Teil abgelegt werden.
Bei der BAW wird intern die Prüfung zum First Responder Bayern vor einem Prüfungsausschuss in einem schriftlichen, mündlichen und praktischen Teil abgelegt.

 

Abschluss
Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten folgende Ausbildungsnachweise:

  • IHK-Zertifikat Sachkundeprüfung nach § 34a GewO
  • BAW Zertifikat „Brandschutzhelfer nach ASR A2.2“
  • BAW Zertifikat „Erste Hilfe im Betrieb“
  • BAW Zeugnis „First Responder Modell Bayern“
  • BAW Zertifikat „Werkschutzlehrgang I“
  • BAW Zertifikat „Werkschutzlehrgang II“
  • BAW Zertifikat „Werkschutzlehrgang III“
  • Qualifiziertes Praktikumszeugnis des Praktikum Betriebes

 

Zugangsvoraussetzungen
Teilnehmerinnen und Teilnehmer müssen folgende Zugangsvoraussetzungen erfüllen:

  • Deutschkenntnisse A2 nach GER
  • körperliche und geistige Eignung für das Bewachungsgewerbe
  • Zuverlässigkeit nach §34a GewO (keine Vorstrafen)

 

Ort:

BAW, Kurgartenstraße 37, 90762 Fürth

Details anzeigen

M-W03

Sachkundevorbereitung § 34a GewO für Sicherheitskräfte mit Migrationshintergrund

BAW GmbH

Sicherheitskräfte mit Migrationshintergrund können mit wertvollen interkulturellen und sprachlichen Fähigkeiten die Arbeit im Sicherheitsdienst positiv gestalten. Der 18-wöchige Lehrgang bereitet die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf die Sachkundeprüfung nach §34a GewO vor, vermittelt Deutsch für Sicherheitskräfte und qualifiziert in den Bereichen Werkschutzlehrgang I - III, Brandschutzhelfer und Erste Hilfe. Mit dem integrierten Bewerbertraining und Betriebspraktikum kann gelerntes in der Praxis angewendet werden. Der Lehrgang ist AZAV zertifiziert und zum Beispiel mit Bildungsgutschein förderungsfähig. Lehrinhalte sind unter anderem Deutsch für Sicherheitskräfte, Vorbereitung zur Sachkundeprüfung nach §34a GewO und die Qualifikationen Brandschutzhelfer nach ASR A2.2, Werkschutzlehrgang I - III und First Responder Bayern. Mit einem einwöchigen Bewerbertraining bereiten wir die Teilnehmerinnen und Teilnehmer optimal auf Bewerbungen bei Sicherheitsunternehmen vor. So können Teilnehmer rasch in hochwertige Sicherheitstätigkeiten eingesetzt werden.

nächster Termin:

05.09.2022
Termine:
11.04.2022 - 02.09.2022
Uhrzeit: 08:15 Uhr - 16:45 Uhr Preis: 6.800,00 € (Umsatzsteuerbefreit gem. §4 Nr. 21 a) bb) UstG) Dieser Kurs ist bereits beendet

Beschreibung:

Sicherheitskräfte mit Migrationshintergrund helfen den Bedarf an Mitarbeitern in der Sicherheitsbranche zu decken und können gleichzeitig wertvolle Lebenserfahrung und interkulturelle und sprachliche Fähigkeiten in den täglichen Dienst einfließen lassen. Der Lehrgang ist nicht nur für Personen geeignet die bereits in der Sicherheitsbranche gearbeitet haben, sondern auch für Neueinsteiger in der Bewachung. Der Lehrgang ist modular aufgebaut und vermittelt im ersten Teil wichtige Deutschkenntnisse für Sicherheitskräfte in Deutschland. Den sprachlichen Besonderheiten von Gesetzestexten aber auch der Wirkung von Sprache bei der Arbeit mit Menschen werden besondere Beachtung geschenkt und die Teilnehmer befähigt qualifizierte Sicherheitsdienstleistungen zu übernehmen.

Der Lehrgang umfasst 18 Wochen und ist in folgende Module unterteilt:

  • Modul 1 – Deutsch für Sicherheitskräfte (270 Unterrichtseinheiten)
  • Modul 2 – Vorbereitung zur Sachkundeprüfung nach § 34a GewO (162 Unterrichtseinheiten)
  • Modul 3 – Werkschutzlehrgänge II und III (90 Unterrichtseinheiten)
  • Modul 4 – Brandschutzhelfer und Erste Hilfe Maßnahmen (99 Unterrichtseinheiten)
  • Modul 5 – Bewerbertraining (45 Unterrichtseinheiten) und Betriebspraktikum (180 Stunden)

 

Dauer
720 UE Lehrgang und 180 Stunden Betriebspraktikum

 

Prüfung
Die Sachkundeprüfung nach §34a GewO muss an der IHK in einem schriftlichen und mündlichen Teil abgelegt werden.
Bei der BAW wird intern die Prüfung zum First Responder Bayern vor einem Prüfungsausschuss in einem schriftlichen, mündlichen und praktischen Teil abgelegt.

 

Abschluss
Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten folgende Ausbildungsnachweise:

  • IHK-Zertifikat Sachkundeprüfung nach § 34a GewO
  • BAW Zertifikat „Brandschutzhelfer nach ASR A2.2“
  • BAW Zertifikat „Erste Hilfe im Betrieb“
  • BAW Zeugnis „First Responder Modell Bayern“
  • BAW Zertifikat „Werkschutzlehrgang I“
  • BAW Zertifikat „Werkschutzlehrgang II“
  • BAW Zertifikat „Werkschutzlehrgang III“
  • Qualifiziertes Praktikumszeugnis des Praktikum Betriebes

 

Zugangsvoraussetzungen
Teilnehmerinnen und Teilnehmer müssen folgende Zugangsvoraussetzungen erfüllen:

  • Deutschkenntnisse A2 nach GER
  • körperliche und geistige Eignung für das Bewachungsgewerbe
  • Zuverlässigkeit nach §34a GewO (keine Vorstrafen)

 

Ort:

BAW, Kurgartenstraße 37, 90762 Fürth

Details anzeigen

M-W03

Sachkundevorbereitung § 34a GewO für Sicherheitskräfte mit Migrationshintergrund

BAW GmbH

Sicherheitskräfte mit Migrationshintergrund können mit wertvollen interkulturellen und sprachlichen Fähigkeiten die Arbeit im Sicherheitsdienst positiv gestalten. Der 18-wöchige Lehrgang bereitet die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf die Sachkundeprüfung nach §34a GewO vor, vermittelt Deutsch für Sicherheitskräfte und qualifiziert in den Bereichen Werkschutzlehrgang I - III, Brandschutzhelfer und Erste Hilfe. Mit dem integrierten Bewerbertraining und Betriebspraktikum kann gelerntes in der Praxis angewendet werden. Der Lehrgang ist AZAV zertifiziert und zum Beispiel mit Bildungsgutschein förderungsfähig. Lehrinhalte sind unter anderem Deutsch für Sicherheitskräfte, Vorbereitung zur Sachkundeprüfung nach §34a GewO und die Qualifikationen Brandschutzhelfer nach ASR A2.2, Werkschutzlehrgang I - III und First Responder Bayern. Mit einem einwöchigen Bewerbertraining bereiten wir die Teilnehmerinnen und Teilnehmer optimal auf Bewerbungen bei Sicherheitsunternehmen vor. So können Teilnehmer rasch in hochwertige Sicherheitstätigkeiten eingesetzt werden.
Termine:
05.09.2022 - 27.01.2023
Uhrzeit: 08:15 Uhr - 16:45 Uhr Preis: 6.800,00 € (Umsatzsteuerbefreit gem. §4 Nr. 21 a) bb) UstG) Noch Plätze verfügbar

Beschreibung:

Sicherheitskräfte mit Migrationshintergrund helfen den Bedarf an Mitarbeitern in der Sicherheitsbranche zu decken und können gleichzeitig wertvolle Lebenserfahrung und interkulturelle und sprachliche Fähigkeiten in den täglichen Dienst einfließen lassen. Der Lehrgang ist nicht nur für Personen geeignet die bereits in der Sicherheitsbranche gearbeitet haben, sondern auch für Neueinsteiger in der Bewachung. Der Lehrgang ist modular aufgebaut und vermittelt im ersten Teil wichtige Deutschkenntnisse für Sicherheitskräfte in Deutschland. Den sprachlichen Besonderheiten von Gesetzestexten aber auch der Wirkung von Sprache bei der Arbeit mit Menschen werden besondere Beachtung geschenkt und die Teilnehmer befähigt qualifizierte Sicherheitsdienstleistungen zu übernehmen.

Der Lehrgang umfasst 18 Wochen und ist in folgende Module unterteilt:

  • Modul 1 – Deutsch für Sicherheitskräfte (270 Unterrichtseinheiten)
  • Modul 2 – Vorbereitung zur Sachkundeprüfung nach § 34a GewO (162 Unterrichtseinheiten)
  • Modul 3 – Werkschutzlehrgänge II und III (90 Unterrichtseinheiten)
  • Modul 4 – Brandschutzhelfer und Erste Hilfe Maßnahmen (99 Unterrichtseinheiten)
  • Modul 5 – Bewerbertraining (45 Unterrichtseinheiten) und Betriebspraktikum (180 Stunden)

 

Dauer
720 UE Lehrgang und 180 Stunden Betriebspraktikum

 

Prüfung
Die Sachkundeprüfung nach §34a GewO muss an der IHK in einem schriftlichen und mündlichen Teil abgelegt werden.
Bei der BAW wird intern die Prüfung zum First Responder Bayern vor einem Prüfungsausschuss in einem schriftlichen, mündlichen und praktischen Teil abgelegt.

 

Abschluss
Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten folgende Ausbildungsnachweise:

  • IHK-Zertifikat Sachkundeprüfung nach § 34a GewO
  • BAW Zertifikat „Brandschutzhelfer nach ASR A2.2“
  • BAW Zertifikat „Erste Hilfe im Betrieb“
  • BAW Zeugnis „First Responder Modell Bayern“
  • BAW Zertifikat „Werkschutzlehrgang I“
  • BAW Zertifikat „Werkschutzlehrgang II“
  • BAW Zertifikat „Werkschutzlehrgang III“
  • Qualifiziertes Praktikumszeugnis des Praktikum Betriebes

 

Zugangsvoraussetzungen
Teilnehmerinnen und Teilnehmer müssen folgende Zugangsvoraussetzungen erfüllen:

  • Deutschkenntnisse A2 nach GER
  • körperliche und geistige Eignung für das Bewachungsgewerbe
  • Zuverlässigkeit nach §34a GewO (keine Vorstrafen)

 

Ort:

BAW, Kurgartenstraße 37, 90762 Fürth